SPD Fraktion Kottenheim bereitet sich auf die Kommunalwahl vor

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die SPD Kottenheim steht seit Jahrzehnten für eine verlässliche und soziale Politik in unserem Heimatort. Im Mittelpunkt stehen bei uns die Menschen und so haben wir in den langen Jahren unserer Tätigkeit viele Vorhaben umgesetzt, die immer auf Ergebnisse zielten, mit denen sich möglichst viele Kottenheimer Bürgerinnen und Bürger identifizieren können. Dies ist selbst­ver­ständ­lich auch weiterhin oberste Priorität unserer Arbeit für unser Dorf und seine Bevölkerung.

Zahlreiche Kottenheimer Bürgerinnen und Bürger haben bei der Kommunalwahl 2014 den Personen unseres Wahlvorschlags ihr Vertrauen geschenkt. Das hat uns ermöglicht, viele Projekte zur Weiterentwicklung unseres schönen Heimatortes umzusetzen. Wir haben uns z. B. für den Ausbau des schnellen Internet, die Erschließung des Gewerbegebietes Wolfskaul und die Ansiedlung von Gewerbe, den Bau eines Kunstrasenplatzes und Mehrgenerationenplatzes und vieles mehr stark gemacht und gemeinsam mit unserem Ortsbürgermeister Thomas Braunstein die Weichen für weitere wichtige Projekte gestellt.  Kottenheim ist als Schwerpunktgemeinde vom Land Rheinland-Pfalz anerkannt worden. Hierdurch hat die Ortsgemeinde Zugriff auf Fördermöglichkeiten, die helfen werden, weitere Projekte umzusetzen.

Die Mitglieder der SPD Fraktion Thomas Braunstein, Heinz Geisbüsch, Juan Hernandez, Stefan Mohr, Bernd Moog, Beate Moog-Kopp, und Gaby Schmitz engagieren sich auch weiterhin für alle Kottenheimer Bürgerinnen und Bürger im Gemeinderat.

Im Hinblick auf die anstehende Kommunalwahl im Mai 2019 werden wir Ihnen bald unsere Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen, die sich ehrenamtlich für unseren Ort im Gemeinderat und weiteren Gremien engagieren möchten.

Wir bitten Sie weiterhin um ihr Vertrauen, damit wir die erfolgreiche Arbeit für unser lebens- und liebenswertes Kottenheim auch in Zukunft fortsetzen können.

 

Pressemitteilung des SPD Ortsvereins Kottenheim

Gemeindewebsite

SPD Bundespolitik

  • 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
    Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter, erklärt Carsten Träger.
  • Tabakaußenwerbeverbot: Wirtschaftliche Interessen dem Gesundheitsschutz unterordnen
    Die heutige Anhörung zur Tabakaußenwerbung im Deutschen Bundestag bestätigt erneut, wie wichtig deren Verbot für den Schutz unserer Kinder und Jugendlichen ist. Wirtschaftliche Interessen müssen bei der dringend notwendigen Umsetzung eines solchen Verbots dem Gesundheitsschutz untergeordnet werden, erklärt Rainer Spiering.
  • Änderungen am Brexit-Abkommen ausgeschlossen
    Die britische Regierung verschiebt die Brexit-Abstimmung im Unterhaus. Ob Premierministerin May mit einer verschobenen oder einer verlorenen Abstimmung im Gepäck zum Europäischen Rat Ende der Woche fährt, macht keinen Unterschied. Änderungen am Austrittsabkommen sind ausgeschlossen, sagt Christian Petry.
  • Menschenrechte müssen tagtäglich neu verteidigt werden
    Heute vor 70 Jahren wurde in Paris die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verkündet. Erstmals definierte die Weltgemeinschaft in 30 Artikeln individuelle als auch wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte. Die AEMR ist als Grundlage internationaler Menschenrechtsstandards heute so aktuell wie 1948, sagt Frank Schwabe.

Free Joomla! template by L.THEME