SPD Kottenheim stellt Ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2019 vor

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung stellte der SPD Ortsverein Kottenheim um seinen Vorsitzenden Helmut Wingender die Wahlvorschlagsliste für die Kommunalwahl im Mai 2019 zusammen. Zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten möchten sich zukünftig in den Gremien der Ortsgemeinde ehrenamtlich engagieren.

Auch in der neuen Amtszeit gibt es zahlreiche Projekte, die auf Umsetzung warten. Ein großer Anteil wird hierbei auf die Fortschreibung des Dorfentwicklungskonzepts entfallen. Dank der Anerkennung als Schwerpunktgemeinde im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms des Landes Rheinland-Pfalz und die dadurch in Aussicht gestellten Landeszuschüsse können historisch gewachsene Strukturen erhalten und gleichzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Darüber hinaus stehen zahlreiche weitere wichtige Themen auf der Agenda, so die Bewertung und Verbesserung der Verkehrssituation im Ortskern, die Schaffung neuer Wohnbauflächen, die Umsetzung des Medienkonzepts in der Grundschule und vieles mehr.

Neben etlichen erfahrenen Ehrenamtlern gibt es in der parteioffenen Liste auch einige neue Gesichter. Die Kandidatenauswahl bietet den Wählern ein breites Spektrum verschiedener Altersstufen mit zahlreichen beruflichen und sozialen Kompetenzen.

Folgende Personen wurden für die Listenplätze nominiert:

Thomas Braunstein
Gaby Schmitz
Jan Geisbüsch
Beate Moog-Kopp
Bastian Schüller
Birgit Eultgem
Helmut Wingender
Heinz Geisbüsch
Klaus Huiskes
Christian Lange
Michael Kohns
Michael Hahn
Stefan Mohr
Denise Demsky
Christian Albert
Daniel Demsky
Dietmar Mohr
Hildegard Mohr-Schroers
Rudolf Eultgem
Renate Sundermeyer

 

 

Gemeindewebsite

SPD Bundespolitik

21. Januar 2019

  • Ein erster Schritt: Förderung von Abbiegeassistenzsystemen startet
    Lkw-Zusammenstöße mit Radfahrern und Fußgängern enden häufig tödlich. Abbiegeassistenten können solche Unfälle verhindern. Die von der SPD-Bundestagsfraktion geforderte finanzielle Förderung von Abbiegeassistenten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur „Vision Zero“. Die verpflichtende Einführung technischer Assistenzsysteme muss folgen, erklären Elvan Korkmaz, Udo Schiefner und Mathias Stein.
  • AG Akzeptanz / Energiewende der Koalitionsfraktionen konstituiert
    Ende letzten Jahres wurde das sogenannte Energiesammelgesetz beschlossen, mit dem wichtige Maßnahmen, insbesondere für den Ausbau der erneuerbaren Energien und für die Verbesserung der Akzeptanz umgesetzt werden. Weiterhin haben die Koalitionsfraktionen die Einrichtung einer Arbeitsgruppe Akzeptanz/Energiewende vereinbart. Am 16. Januar 2019 traf sich die Arbeitsgruppe zur ersten Sitzung, sagen Bernd Westphal (SPD) und Joachim Pfeiffer (CDU/CSU).
  • Eine Selbstverständlichkeit: die Hälfte der Macht für Frauen
    Am 19. Januar 1919 durften Frauen zum ersten Mal wählen und gewählt werden. Es waren allen voran couragierte Sozialdemokratinnen wie Marie Juchacz, Clara Zetkin und Luise Zietz, die das aktive und passive Wahlrecht für Frauen hart erkämpft hatten. Der Deutsche Bundestag hat diesen historischen Wendepunkt heute mit einer Feierstunde gewürdigt, sagt Sönke Rix.
  • Ampelkennzeichnung: Mit Nutriscore gesündere Lebensmittelauswahl erleichtern
    Wir brauchen ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung ernährungsbedingter Krankheiten. Neben Ernährungsbildung und der Verbesserung der Gemeinschaftsverpflegung muss das Gesamtkonzept Maßnahmen enthalten, die Verbraucherinnen und Verbraucher eine gesunde Ernährung erleichtern. Wichtiger Baustein dafür ist eine Nährwertkennzeichnung in Ampelfarben, der Nutriscore, sagt Ursula Schulte.

Free Joomla! template by L.THEME